Am Schwarzen Graben

Prozessaufbau

Der Prozess des dialogorientierten Moderationsverfahrens zur Erarbeitung von Grundlagen für eine städtebauliche Entwicklung des Areals „Am Schwarzen Graben“ in Neuss Rosellerheide-Neuenbaum gliedert sich in drei strategische Phasen: Die Vorbereitungsphase, die Analysephase und die Abschlussphase.

Die Vorbereitungsphase

Mit Hilfe bestehender Ideen und Ansätze geht es in dieser Phase darum, die unterschiedlichen Sichtweisen, Erwartungen und Ziele an die Entwicklung des Areals „Am Schwarzen Graben“ zu sammeln, auszuwerten und zu dokumentieren. Diese Zusammenführung gilt als Grundlage der weiteren Arbeit. Zentraler Baustein ist dabei die Beteiligung der vielfältigen Akteure in unterschiedlichen Formaten, um die individuellen Sichtweisen in den weiteren Planungen berücksichtigen zu können. Neben öffentlichen Veranstaltungen wird es auch eine Online-Beteiligung geben, in der die gesamte Bürgerschaft bei der Erarbeitung der Inhalte mitwirken kann. Einen Überblick über alle Beteiligungsformate erhalten Sie hier.

Die Analysephase

Die Phase dient dem Austausch, der Auswertung und Zusammenstellung der unterschiedlichen Interessen und Rahmenbedingungen, die bisher aus den vorhandenen Unterlagen sowie den Beteiligungsformaten gewonnen wurden. Das Ziel besteht darin, erste Eckpunkte und Strukturskizzen für eine mögliche städtebauliche Entwicklung des Areals „Am Schwarzen Graben“ durch das Büro scheuvens + wachten plus zu entwickeln.

Diese Ergebnisse werden zunächst im Dialog mit zentralen Akteuren aus dem Stadtteil, wie z.B. Eigentümer*innen und Vertreter*innen von Vereinen etc. überarbeitet. Hierbei sollen im direkten Austausch Lösungswege für mögliche Konflikte gefunden werden, um eine gemeinschaftlich getragene Lösung möglich zu machen. Nach Abschluss der ersten Beratungen sollen die Ergebnisse und Strukturskizzen ebenfalls in der interessierten Öffentlichkeit zur Diskussion gestellt werden, sodass bei der Entwicklung eine größtmögliche konsensuale Lösung gefunden wird.

Die Abschlussphase

Die Ergebnisse des Moderationsprozesses (Verfahren, einzelne Meilensteine, Strukturskizzen, …) werden in einer Broschüre zusammengefasst, die für alle Beteiligten die Geschäftsgrundlage für die Weiterentwicklung des Areals „Am Schwarzen Graben“ bilden soll und die wichtigsten Rahmenbedingungen für die Realisierung des Bauvorhabens aufzeigt. Als weiterer Schritt zur Realisierung des Bauvorhabens soll dann ein Rahmenplan erstellt werden, der die angestrebte Entwicklung gesamtheitlich und anschaulich darstellt.

Die unterschiedlichen Phasen des Moderationsprozesses sind in weitere Abschnitte gegliedert, die in dem Verfahrensschema oben aufgezeigt werden.